Gebührenfreie Auskunft 0800-6822222

100 % Widerrufsrecht

Bekannt aus dem TV

Lieferfrist 1-3 Tage



Natürliche Vitalstoffe helfen gegen Wechseljahresbeschwerden

Natura Vitalis hat mit „Woman N°1“ ein Produkt entworfen, das sich genau an den Bedürfnissen von Frauen orientiert, die sich in den Wechseljahren befinden.

 

Irgendwann kommt jede Frau in die Wechseljahre. Die eine früher, die andere später. In den seltensten Fällen jedoch geht diese Zeit spurlos an einer Frau vorbei. Aus diesem Grund sehen viele diesem natürlichen Vorgang mit unsicheren Gefühlen entgegen. Frauen wollen sich nicht alt fühlen und stehen den hormonellen Veränderungen kritisch gegenüber. Allgemeines Unwohlsein, Stimmungsschwankungen und schlechte Laune sind die typischen Anzeichen für die Wechseljahre: Auf einmal fühlen sie sich antriebslos, sie sind gereizt und nervös, und zahlreiche körperlichen und seelischen Veränderungen begleiten diese hormonelle Umstellung des Körpers. Zumeist dauern Wechseljahresbeschwerden zwischen sechs Monaten und drei Jahren.

 

„Damit ist nicht zu spaßen. Acht von zehn Frauen erleben in den Wechseljahren Beschwerden, vor allem die typischen Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Etwa ein Drittel hat sogar schwere Symptome, welche die Lebensqualität und die Funktionsfähigkeit im Beruf und Alltag stark einschränken. Dazu können Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Trockenheit und Infektionen des Intimbereichs gehören“, sagt Natura Vitalis-Gründer Frank Felte (www.naturavitalis.de). Das Unternehmen aus Essen gilt seit langem als einer der führenden Hersteller für natürliche Nahrungsergänzung und legt höchsten Wert auf kontinuierliche Weiter- und Neuentwicklungen von Gesundheitsprodukten auf wissenschaftlicher Basis.

 

Die Liste möglicher Symptome ist lang und variiert von Frau zu Frau. Die Ursache: Der Körper produziert weniger Östrogen. Erste Anzeichen für den Beginn sind oft Zyklusschwankungen und unregelmäßige Regelblutungen sowie häufige Gereiztheit und Schlafstörungen. Diese Symptome werden oftmals fälschlich als Überlastung im Beruf oder Privatleben gedeutet, sind aber vor allem auf die Wechseljahre zurückzuführen.

 

Frank Felte rät daher dazu, auf bestimmte Verhaltensweisen zu achten, die dabei helfen, die Reihe an belastenden Symptomen zu mindern. „Weniger anstrengend erleben Frauen den Übergang in die zweite Lebenshälfte, wenn sie versuchen, so gut wie möglich Stress zu vermeiden, denn negativer Stress ist einer der schlimmsten Beschleuniger der Alterung. Weiterhin hilfreich ist es für sie, Entspannungstechniken wie Meditation und Yoga zu praktizieren. Auch sportliches Training lässt sie größere psychische Belastungen körperlich leichter verkraften, ebenso der Verzicht auf regelmäßigen Alkoholkonsum.“

 

Eine wesentliche Rolle für den Verlauf und das Erleben der Wechseljahre spielt seiner Ansicht nach auch die Ernährung. Mit einer nährstoffreichen Ernährung kämen Frauen besser durch die Zeit der Veränderung. Sie sollten viel Obst, Gemüse und Vollkorngetreide auf ihren Speiseplan setzen und weniger Fleisch und tierische Produkte. Insgesamt wirke sich eine vegetarische Ernährung positiv auf diese Zeit aus.

 

Vor allem Soja sei hilfreich, betont Frank Felte. Sojareiche Lebensmittel beinhalten unter anderem die Natursubstanz Isoflavon. Diese ähneln strukturell dem Hormon Östrogen. Soja-Isoflavone haben sich als sanfte, pflanzliche und zugleich wirksame Therapiealternative zur Linderung der Beschwerden erwiesen. Sie können helfen, Hitzewallungen und Schweißausbrüche zu reduzieren und besitzen die Fähigkeit, Östrogenmangelzustände sanft auszugleichen.

 

Ebenso nennt Frank Felte weitere natürliche Vitalstoffe, die zur Reduzierung von Wechseljahresbeschwerden hilfreich sein können. „Die Wirkung von Rotklee beispielsweise ist erstaunlich: Hitzewallungen und Schweißausbrüche gehen zurück und gleichzeitig verbessern sich die Konzentration, die Stimmung und das Schlafverhalten. Auch Hopfen zeigt sich als wirksam, um das Gesamtbefinden der Frau wieder zu verbessern und das vegetative Nervensystem in der Zeit der Wechseljahre wieder in Balance zu bringen. Zusätzlich reguliert ausreichend Vitamin B6 die Hormontätigkeit und trägt zu mehr Gelassenheit und einen entspannten Übergang in der besonderen Zeit für die Frau bei.“ Mit „Woman N°1“ hat Natura Vitalis ein Produkt entworfen, das sich genau an den Bedürfnissen von Frauen orientiert, die sich in den Wechseljahren befinden.